Lebe lieber kabellos!

none
 

Am Anfang ist die Idee!

2010 startete das BMWI geförderte ZIM Projekt “SUPA - der Konferenztisch“. Unter Führung des Fraunhofer ENAS-ASE haben sich die Projektbeiligten zur Aufgabe gestellt, den Konferenztisch von morgen zu entwickeln, dieser sollte kabellos sein. Sowohl Strom, als auch Daten sollten für alle Geräte unsichtbar - ohne Konnektierung - zur Verfügung gestellt werden.

Bereits 2011 konnte das Konsortium, gemeinsam mit seinem Partner Fujitsu, das "weltweit erste komplett kabellose Display" vorstellen. Die große öffentliche Aufmerksamkeit verlieh unserem Konzept weiteren Auftrieb.

Die SUPA wireless wurde nach Projektabschluss gegründet. Als erste Investoren traten die Fraunhofer-Gesellschaft und die Revotech bei. In klarer Abgrenzung zum SUPA-Projekt wurde der Name in "witech" geändert.

Von den Gründern sind Maik-Julian Büker, der die technische Entwicklung und Jörg Euskirchen, der die kaufmännischen Belange verantwortet, aktiv.

 
Maik-Julian Büker

Maik-Julian Büker

CTO

Maik-Julian Büker (The Brain) ist Dipl.-Ing. der Elektrotechnik und Gründer der witech

 
Jörg Euskirchen

Jörg Euskirchen

CEO

Jörg Euskirchen ist Betriebswirt und Gründer

 
Marco Schmidt

Marco Schmidt

Softwareentwickler

Marco Schmidt ist Bachelor of Science und unser Softwareentwickler